gan | Betriebssicherheitspraxis.de - 13.08.2018

Um Mängel an Gabelstaplern rechtzeitig festzustellen, müssen die vorgeschriebenen Prüfungen sorgfältig durchgeführt werden. Vor allem tägliche Sicht- und Funktionsprüfungen gewährleisten die Sicherheit im betrieblichen Alltag.

Unfälle mit Flurfördermitteln passieren zu häufig

In den Arbeitsunfallstatistiken in Bezug auf Flurfördermittel sind neben Unfällen mit Handkarren und Rollwagen  jedes Jahr zahlreiche Ereignisse mit Gabelstaplern vermerkt, viele davon mit tödlichem Ausgang. Häufig sind technische Mängel oder Defekte ursächlich, die durch Einhaltung der vorgeschriebenen Prüfregelungen vermieden werden könnten.

DGUV Vorschrift 68 enthält Prüfgrundlagen

Nach DGUV Vorschrift 68 wird zwischen den in regelmäßigen Abständen durchzuführenden Prüfungen durch Sachkundige und den täglich vor dem Einsatz zu erfolgenden Sicht- und Funktionsprüfungen durch den jeweiligen Fahrer unterschieden.

DGUV Vorschrift 68, § 9 – Mängel

(1) Der Fahrer hat Flurförderzeuge täglich vor Einsatzbeginn auf erkennbare Mängel hin zu prüfen und während des Betriebes auf Mängel hin zu beobachten. Er darf Flurförderzeuge, an denen Mängel, die die Sicherheit beeinträchtigen, erkannt worden sind, nicht in Betrieb setzen oder weiter benutzen. Er hat erkannte Mängel dem Unternehmer umgehend zu melden.

(2) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Mängel, die die Sicherheit beeinträchtigen, vor dem Weiterbetrieb des Flurförderzeuges behoben werden.

DGUV Vorschrift 68, § 37 – Wiederkehrende Prüfungen

(1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass Flurförderzeuge, ihre Anbaugeräte sowie die nach dieser Unfallverhütungsvorschrift für den Betrieb von Flurförderzeugen in Schmalgängen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen in Abständen von längstens einem Jahr durch einen Sachkundigen geprüft werden.

(2) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass die zum Betrieb von Flurförderzeugen in Schmalgängen erforderlichen Sicherheitseinrichtungen einer täglichen Funktionsprüfung unterzogen werden. Dies gilt nicht, sofern ein Ausfall der Sicherheitseinrichtung selbsttätig und für das Bedienungspersonal deutlich erkennbar angezeigt wird.

Tägliche Prüfung hilft Mängel frühzeitig zu erkennen

Vor Arbeitsbeginn müssen Gabelstapler somit auf Ihren technischen Zustand überprüft werden, um Schäden sofort beheben zu können. Dies hilft auch, Zuständigkeiten festzulegen: Wenn Gabelstapler von mehreren Arbeitnehmern verwendet werden, müssen die Verantwortlichkeiten geklärt werden. Eine grundsätzliche Sicht- und Funktionsprüfung durch den ersten Fahrer, der das Arbeitsmittel an einem Arbeitstag verwendet, schafft Abhilfe und erhöht so die Arbeitssicherheit im Betrieb.

Mit Checklisten, die diesen täglichen Check vereinfachen und dafür sorgen, dass nichts vergessen wird, ist gleichzeitig die Dokumentation der Überprüfungen gewährleistet. Nur, wenn keine Mängel festgestellt werden, darf das Arbeitsmittel Gabelstapler verwendet werden.

Arbeitshilfen zum Thema:

Checkliste: CL Tägliche Sicht- und Funktionsprüfung von Gabelstaplern

Betriebsanweisung:  document BA Gabelstapler: Be- und Entladen von Fahrzeugen (596 KB)

Betriebsanweisung: document BA Gabelstapler: Betrieb (1.50 MB)