han | Betriebssicherheitspraxis.de - 24.05.2018

Im Gemeinsamen Ministerialblatt wurden am 09.05.2018 die Neufassungen der TRBS 1001 „Struktur und Anwendung der Technischen Regeln für Betriebssicherheit“ und der TRBS 1111 „Gefährdungsbeurteilung“ veröffentlicht. Außerdem ist die erste Empfehlung zur Betriebssicherheit erschienen.

Neufassungen der TRBS 1001 und TRBS 1111

Nachdem im März bereits die neu gefasste TRBS 1201 Teil 3 veröffentlicht wurde, gab es nun weitere Neuerungen im Technischen Regelwerk.

Die Änderungen bei der TRBS 1001 ergeben sich hauptsächlich durch die Anpassung an die Vorgaben aus der neuen Betriebssicherheitsverordnung von 2015. Sie liefert grundlegende Informationen darüber, wie TRBS beschlossen werden und wie das Technische Regelwerk aufgebaut ist. Der Fokus liegt dabei auch auf der Anwendung und dem Wirksamwerden der TRBS. Zur Vermutungswirkung heißt es, dass diese nur eintreten kann, wenn die Technischen Regeln ausreichend konkret gefasst sind. Ebenfalls kann im Haftungsfall das regelkonforme Handeln nicht ausreichend sein, „wenn trotz Einhaltung der sicherheitstechnischen Regeln Gefahren erkennbar sind“ (TRBS 1001 Abschnitt 4 Nr. 5). Zudem wird auf das neue Konzept der Empfehlungen für Betriebssicherheit hingewiesen und ein rechtlicher Hinweis angefügt.

Die TRBS 1111 wurde umfassend überarbeitet und deutlich erweitert. Sie unterstützt den Arbeitgeber nun noch umfassender bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung nach § 3 BetrSichV, um die im Betrieb möglichen Gefährdungen festzustellen, zu beurteilen und geeignete Schutzmaßnahmen abzuleiten. Dabei muss die Sicherheit der Beschäftigten auch im Gefahrenbereich des Arbeitsmittels gewährleistet werden und bei überwachungsbedürftigen Anlagen den Schutz dritter Personen im Gefahrenbereich berücksichtigen.

Enthalten sind in der überarbeiteten Fassung nun auch

  • Begriffsbestimmungen,
  • ausführliche Erläuterungen zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung
  • Hinweise zu Fragestellung in Bezug auf Ergonomie, alterns- bzw. altersgerechte Gestaltung sowie physischen und psychischen Belastungen,
  • eine erweitere Darstellung der Prozessschritte,
  • Ausführungen zu Schutzmaßnahmen und
  • ein Anhang mit Empfehlungen zur Berücksichtigung der psychischen Belastung in der Gefährdungsbeurteilung.

Empfehlungen zur Betriebssicherheit - EmpfBS 1114

Um konkrete Fragen aus der Praxis zu klären, wurde vom Ausschuss für Betriebssicherheit die Veröffentlichung von Empfehlungen zur Betriebssicherheit beschlossen. Die erste dieser neuen Empfehlungen ist die EmpfBS 1114 „Anpassung an den Stand der Technik bei der Verwendung von Arbeitsmitteln“. Sie ersetzt Bekanntmachung zur Betriebssicherheit (BekBS) 1114.

Die Empfehlung befasst sich mit der Notwendigkeit der Anpassung von Arbeitsschutzmaßnahmen an den Stand der Technik für bereits in Verwendung befindliche Arbeitsmittel und erläutert dies anhand von Beispielen.

Beiträge zum Thema:

Überarbeitung von TRBS - Welche Neuerungen Sie demnächst erwarten

Wie unterscheiden sich Technische Regeln für Betriebssicherheit von Bekanntmachungen zur Betriebssicherheit?

Vorlagen und Arbeitshilfen zum Thema:

document Übersicht neuer und geänderter TRBS, BekBS und EmpfBS (113 KB)

pdf TRBS 1001 (51 KB)

pdf TRBS 1111 (317 KB)

pdf EmpfBS 1114 (275 KB)