han | Betriebssicherheitspraxis.de - 22.06.2017

Verschiedene gesetzliche Regelungen verpflichten Arbeitgeber dazu, Betriebsbeauftragte zu bestellen; diese können Beschäftigte oder externe Personen sein. Ob Sie in diesem Bereich über das nötige Wissen verfügen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Betriebsbeauftragte als Kontrollinstanz im Unternehmen

Zentrale Grundlage für die Übergabe von Aufgaben und Pflichten des Arbeitsschutzes an Beauftragte ist das Arbeitsschutzgesetz.

Betriebsbeauftragte sind dabei kraft ihrer besonderen Eignung und ihrer Integration in die Betriebs- und Unternehmensorganisation für die Eigenüberwachung Ihres Betriebs zuständig und sorgen als betriebsinterne Kontrollinstanzen dafür, dass die ihrer Aufgabe zugeordneten Rechtsvorschriften eingehalten werden.

Grundsätzlicher Aufgabenbereich von Betriebsbeauftragten

Zu den generellen Aufgaben von Betriebsbeauftragten gehören beispielsweise:

  • Überwachung und Kontrolle
  • Aufklärung sowie Information der Beschäftigten
  • Initiativaufgaben
  • Berichtspflicht gegenüber dem Betreiber
  • Recht zu Stellungnahmen und Vorträgen

Beauftragte im Arbeits- und Gesundheitsschutz

Zu den am häufigsten auftretenden Beauftragten gehört z. B. der Betriebsarzt, der die zentrale Unterstützung des Arbeitgebers bei Arbeitsschutz und Unfallverhütung im spezifischen Bereich Gesundheitsschutz darstellt.

Die Fachkraft für Arbeitssicherheit hingegen nimmt vielfältigere Aufgaben wahr. U. a. ist sie zuständig für planerische Tätigkeiten sowie Instandhaltung, die sicherheitstechnische Überprüfungen der Betriebsanlagen und technischen Arbeitsmittel, Feststellung von Mängeln und deren Dokumentation sowie Mängelbeseitigungsmaßnahmen. Generell kann von einer umfassenden Verantwortung dafür gesprochen werden, dass alle Angehörigen Ihres Betriebs die Anforderungen von Arbeitsschutz und Unfallverhütung bei Ihren Tätigkeiten beachten.

Sicherheitsbeauftragte haben unterstützende Funktion und kümmern sich mit Hinweisen, Empfehlungen sowie Informationen um eine übergreifende Funktionsfähigkeit des Arbeitsschutzes in Ihrem Betrieb.

Außerdem zählen Ersthelfer, Betriebssanitäter und Betriebshelfer zur Gruppe der Betriebsbeauftragten für den Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes, genauso wie Räumungsbeauftragte und Räumungshelfer.

Eine wichtige Funktion nimmt auch der Brandschutzbeauftragte wahr, der u.a. zuständig ist für die Brandschutzordnung, Brand- und Explosionsgefahren beurteilt und umfassend das Brandschutzkonzept Ihres Betriebs betreut.

Strahlen- und Laserschutzbeauftragte haben übergreifend auf die Einhaltung der jeweils vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen zu achten.

Schließlich gehören zu den Betriebsbeauftragten außerdem Sicherheitsbeauftragte für Medizinprodukte, die Druckluftfachkraft sowie der Schleusenwärter, die Beauftragte Person für die Kontrolle der Aufzugsanlagen und Fremdfirmen- bzw. Sicherheitstechnische Koordinatoren.

Weitere Beiträge zum Thema:

Sicherheitsbeauftragte: So ermitteln Sie die erforderliche Anzahl für Ihren Betrieb!

Arbeitshilfen zum Thema:

document MV Bestellung zum Brandschutzbeauftragten (229 KB)