kab | Betriebssicherheitspraxis.de - 13.09.2016

Überwachungsbedürftige Anlagen sind gemäß Betriebssicherheitsverordnung von zugelassenen Überwachungsstellen zu prüfen. Diese werden im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales bekannt gegeben und wurde jetzt durch Bekanntgabe im GMBl. vom 9. September 2016 aktualisiert.

Regelmäßige Prüfpflicht

Betreiber von überwachungsbedürftigen Anlagen sind u. a. verpflichtet, die Sicherheit ihrer Anlagen unter Einhaltung von Prüffristen durch regelmäßige Prüfungen von anerkannten Prüfstellen nachzuweisen.

Anerkannte Prüfstellen

Anerkannte Prüfstellen sind zugelassen Überwachungsstellen, die dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) von den zuständigen Landesbehörden für die jeweiligen Aufgabengebiete genannt werden. Diese Prüfstellen wiederum werden nach § 37 Abs. 5 Satz 1 ProdSG als zugelassene Überwachungsstellen von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bekannt gegeben.

Aktualisierte Liste zugelassener Überwachungsstellen (ZÜS)

Entsprechend der jüngsten Änderungen wurde die Liste zugelassener Überwachungsstellen (ZÜS) auf Betriebssicherheitspraxis aktualisiert und enthält jetzt die aktualisierte Fassung der Bekanntmachung vom 9. September 2016 (GMBl. Nr. 35-37 S. 748) mit den Änderungen vom 1. Juli.

 

Weitere Vorlagen und Arbeitshilfen zum Thema:

document Zugelassene Überwachungsstellen (ZÜS) (497 KB)